«

»

Die Toros Ensogados in Beas de Segura

Die Toros Ensogados in Beas de Segura

Dass die Spanier oft, gerne und meist auch ausgiebig feiern, ist eine altbekannte Tatsache. Die grösseren Ferias und Fiestas allerdings wurden im Lauf der Zeit immer mehr vom Tourismus vereinnahmt und so manche uralte Tradition ist dabei leider zum recht fragwürdigen Massenspektakel verkommen. Das gilt auch – bzw. vor allem – für den wohl umstrittensten aller urspanischen Bräuche, den Stierkampf, oder landesüblich auch Corrida genannt.

Wer eine – unblutige – Corrida in noch relativ unverfälschtem Lokalkolorit erleben will, dem sei das kleine andalusische Pueblo Beas de Segura wärmstens empfohlen. Es liegt im Osten der Provinz Jaén, etwas abseits der N-322 kurz vor der Provinzgrenze nach Albacete, am Rande des Naturparks Sierras de Cazorla Segura y Las Villas.

Alljährlich gegen Ende April feiert das Dorf Beas die Feria de San Marcos zu Ehren seines Schutzpatrones, wobei nach alter Tradition zunächst Kühe und Jungtiere, am eigentlichen San-Marcos-Tag, dem 25. April, dann ausgewachsene Stiere durch den abgesperrten und solide verbarrikadierten Ortskern getrieben werden.

Echte Andalusiens-Fans sollten sich dieses Schauspiel nicht durch die Lappen gehen lassen. Also vormerken, wenn Sie Ihren Spanien Urlaub buchen und im Frühjahr in Andalusien unterwegs sind: Die Feria de San Marcos findet in Beas de Segura immer vom 22. bis zum 25. April statt. Ob Sie zu dieser Zeit allerdings ein Hotelzimmer im Ort bekommen, ist mehr als fraglich, denn Beas ist alles andere als eine Touristen-Hochburg. Die wenigen Hotels sind während der Feria vermutlich alle hoffnungslos belegt, sodass Sie in eines der Pueblos in der Umgebung ausweichen müssen. Besser dran sind Wohnmobilisten, die ihr fahrbares Zuhause irgendwo am Ortsrand deponieren können – an San Marcos drückt sogar die strenge Guardia Civil beide Augen zu.

Das Fest der Toros Ensogados ist ein alter volkstümlicher Brauch, der in seiner reinen, ursprünglichen Form heute nur noch in wenigen spanischen Dörfern zu finden ist. Den meisten geht es ausschiesslich um möglichst blutrünstige Spektakel, um damit möglichst viele sensationsgierige Zuschauer anzulocken (an wem das wohl liegen mag?).

Die Feria in Beas de Segura dient zunächst der Volksbelustigung  und daneben, seitens der Akteure, dem spanischen Hang zur Selbstdarstellung. Mut bzw. Cojones beweisen nennen das die Machos. In wagemutigen Manövern zeigt vor allem die Jugend, aber auch so mancher schon reichlich betagte aficionado, wieviel cojones man hat. Je grösser dabei die Gefahr, desto lauter erklingt der Applaus der fachkundigen Zuschauer. Den Kühen und Stieren aber werden bei diesem bisweilen recht riskanten Spiel keinerlei Schmerzen oder Verletzungen zugefügt – und auch der sonst übliche abschliessende Stierkampf findet in Beas nicht statt.

Hier fühlt man sich der alten Tradition der eigentlichen Corrida (= Stierlauf) noch verpflichtet, wobei die Tiere mittels eines langen Taus (span.: soga) etwas unter Kontrolle gehalten, und notfalls gebremst, werden können. Das allerdings klappt nicht immer. Gegen die geballte Kraft einer halben Tonne Muskeln, Sehnen und Knochen sind oft auch die stärksten Bewacher machtlos. Dazu kommt noch, dass in der Regel mehrere Stiere gleichzeitig unterwegs sind. Deshalb vorbeugend ein dringender Rat für Neulinge: auch wenn angesichts der ausgelassenen, feucht-fröhlichen Stimmung und zahllosen urigen, improvisierten Kneipen die Versuchung gross ist, sollten Sie nicht zu tief ins Glas schauen! Denn schon so mancher sorglose, angesäuselte Zecher wurde auf dem Weg von einer Bar in die andere auf die Hörner genommen.

Zwar ist für solche Fälle eine eigens dafür eingerichtete Ambulanz in ständiger Alarmbereitschaft, ein Krankenwagen steht ebenfalls pausenlos auf Abruf bereit für ernstere Verletzungen, die vor Ort nicht behandelt werden können – doch mit ein bisschen Vorsicht lassen sich solche Unfälle vermeiden. Überall im Dorf sind Barrieren aus stabilen Palisaden angebracht, hinter deren Schutz man notfalls flüchten kann. Doch das setzt eine gewisse Reaktionsfähigkeit, sprich: ein noch halbwegs ungetrübtes Bewusstsein voraus.

TopOfBlogs Krohne Online private Kreditgeber ReiseBot - Der Reisekatalog Blog Top Liste - by TopBlogs.de